6. Lustenauer Crosslauf 16.02.19

 

Beim 6. und somit letzten Lauf der Lustenauer Crosslauf Serie war mit Markus Nachbaur aus Rankweil wieder ein Athlet des TRT Vorarlberg am Start. Wie bei dieser Serie üblich, stand die Vorarlberger, sowie Ostschweizer Lauf Elite am Start. Markus setzte sich wieder hervorragend in Szene und beendete den Lauf über 9 km als sechster der AK M40. Auch in der Gesamtwertung durfte er sich über den mit zwei anderen Startern geteilten 6. Platz freuen.

 

Wir gratulieren dir herzlich zu dieser Leistung!!!

"Tschälentsch"

 

Zum zweiten Mal in Folge sicherte sich Haug Renè aus Thüringen mit 351 Punkten den Sieg in der Monatswertung bei der „Tschälentsch“ des TRT Vorarlberg (zur Erklärung, je gelaufener Kilometer und je 100 Höhenmeter, wird ein Punkt vergeben). An zweiter Stelle folgt der Dalaaser Reis Dieter mit 345 Punkten, der knapp vor seiner Frau Sigrid mit erreichten 277 Punkten blieb.

Die Gesamtwertung:

 

1. Haug Renè (Thüringen)                              709 Punkte

2. Reis Dieter (Dalaas)                                625

3. Maier Michael (Hohenems)                         476

4. Reis Sigrid (Dalaas)                                 454

5. Horvath Alexandra (Wald a.A.)                     422

6. Nachbaur Markus (Rankweil)                      352

7. Battisti Thomas (Thüringerberg)                  277

8. Valersi Andreas (Hohenems)                       276

9. Hallek Timo (Gantschier)                            243

10. Valersi Karin (Hohenems)                           241

11. Kienz Mario (Nüziders)                               199

12. Haschberger Thomas (Feldkirch)                 194

13. Amann Jürgen (Klaus)                               171

 

 

In zwei Monaten wurden so 3557 Kilometer und knapp 110.000 Höhenmeter zu Fuß gesammelt!!!

2. Lustenauer Crosslauf

 

"Der Grundstein für eine erfolgreiche Saison wird im Winter gelegt"

 

Nachbaur Markus folgt genau diesem Spruch und startet deshalb bei dieser Serie mit 6 Läufen.

Beim zweiten und kürzesten Lauf, wo speziell schnelle Beine gefragt sind, erreichte er nach 14:58 Min. das Ziel.

Wir gratulieren zum 6. Platz in seiner Altersklasse, sowie dem 38. Gesamtrang. 

 

Partnerschaft mit

"Hammer Nutrition"

 

Die richtige Ernährung vor und während einer Einheit ist für Sportler das A und O.  Damit einen die Kräfte während einem guten Training oder eines harten Wettkampfes nicht verlassen, ist das "Nachtanken" unumgänglich. Remo Thöny von der Firma Sportbenzin, unterstützt uns mit dem derzeit besten Produkt auf dem Markt.

 

Hammer Nutrition - Echte Produkte für echte Sportler

- Ohne Einfachzucker / Fruktose

- Ohne künstliche Zusätze

- Sehr gut verträglich

- Lang anhaltende Energie

 

Wir durften die Produkte ausgiebig testen und haben diese für sehr gut befunden. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

 

Weihnachtsfeier am 22.12.2019

 

Unsere erste Weihnachtsfeier durften wir unter perfekter Bewirtung, bei unserem Partner der Pizzeria Antonio in Bludenz, genießen. Viele neue Gesichter und interessante Gespräche machten unser erstes Zusammentreffen zu etwas besonderem. Nach knapp 4 Monaten unseres Bestehens, feierten wir mit 22!!! Mitgliedern diesen schönen Abend.

 

Mit Petra und Michael Feistenauer (Cocoon Shop Götzis) und Remo Thöny (Sportbenzin/Hammer Nutrition), beerten uns auch Unterstützer "seit der ersten Stunde." Danke für euer Kommen!

 

>>>mehr Bilder<<<

21. Altacher Silvesterlauf

 

Beim traditionellen Jahresabschluss der Läuferszene am 30.12. in Altach, feierte das “Trail Running Team Vorarlberg” seine Rennpremiere. Knapp 1500 Athleten bewältigten die 950 m (Kinder), 3,1 km, 6,2 km und 12,4 km. Wie jedes Jahr trifft sich die Laufelite aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zum sportlichen Jahresausklang in Altach. Erstmals standen auch unsere Athleten am Start und konnten sich sehr gut in Szene setzen. Nachbaur Markus und Valersi Andreas starteten beim langen 12,4 km Lauf und erreichten in der AK M35 die hervorragenden Plätze 22 und 44 unter 107 Starter.

 

Beim Staffellauf über 4 x 3,1 km schafften Reis Dieter, Battisti Thomas, Hallek Timo und Kienz Mario als 10. den Sprung unter die Besten der 106 Staffeln.

 

>>>mehr Bilder<<<

 

Burgenland Extrem Ultra Marathon 

 

Vor 2 Jahren im Dunkeln, damit sie niemand erkennt, mit dem Laufen begonnen und mit eisernem Willen weitergemacht, startete unser Mitglied Alexandra Horvath beim

„Burgenland Extrem Ultra Marathon“. Der Startschuss erfolgte um 04:30 Uhr bei eisigen Temperaturen, wo nach kürzester Zeit die Eigenverpflegung gefroren war und der Gegenwind bis zu

70 km/h ins Gesicht peitschte, kämpfte sich Alexandra bis über die 60 km Marke. Mach weiter so, denn der Wille versetzt bekanntlich Berge!!!

 

Das TRT Vorarlberg gratuliert zu dieser grandiosen Leistung.

Streckenvorstellung Herzlauf Vorarlberg

Am 21.09.2019 startet der Herzlauf Vorarlberg erstmals in der Alpenstadt Bludenz. Nach der Premiere im vergangenen Jahr in Feldkirch, wurde uns ab diesem Jahr das Vertrauen der "Herzkinder Österreich" geschenkt. 

Die Veranstaltung steht voll und ganz hinter dem guten Zweck. Trotz, oder vor all dem ist es wichtig, eine attraktive Strecke zu bieten. Wir haben genau die richtige Mischung für einen spannenden, fordernden und genussvollen Lauf gefunden. Schaut`s euch an und macht euch selbst ein Bild.

Zur Erklärung: "Eine Runde à 4,25 km (wie im Video) sind für die Walker und Hobby Läufer, zwei Runden sind für die Sportlichen unter euch."

Für unsere aktiven Mitglieder haben wir uns etwas besonderes einfallen lassen:

 

Ab 01.01.2019 (ca. 1 Jahr), sammeln wir Kilometer und Höhenmeter, egal ob Training oder Wettkampf, ALLES zählt.

 

Wir wünschen allen eine reibungslose und verletzungsfreie Vorbereitung.

 

 

Wir durften am 27.10.2018 in Innsbruck mit Michaela Altendorfer, der Präsidentin von "Herzkinder Österreich" und Markus RAINER, dem Geschäftsführer von der "Kinder Patenschaft Österreich", zwei Persönlichkeiten kennen lernen, die ihr Herz am richtigen Fleck haben. Sie unterstützen herzkranke Kinder und deren Familien durch Spendengelder und Einnahmen aus Veranstaltungen auf schnelle und unbürokratische Art und Weise. Der Erlös kommt zu 100% den Herzkindern Österreich zu gute. Es freut uns sehr, dass wir mit der Austragung vom Herzlauf Vorarlberg am 21.09.2019 in Bludenz einen Teil dazu beitragen dürfen. Freut euch auf ein Fest, FÜR und MIT der ganzen Familie.

Weitere Infos zu den Aktivitäten der Herzkinder seht ihr unter:

www.herzkinder.at

Details zur Kinderpatenschaft:

www.kinderpatenschaft-oesterreich.at

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr Infos

Die Vorbereitungen für den Sonnenkopf Trail sind bereits voll im Gange. Neben Verhandlungen bleibt zum Glück noch Zeit für etwas Kreatives. Die Prototypen der Pokale haben uns überzeugt. Die Produktion kann beginnen!!!

>>>mehr Bilder<<<

Top Schuhe vom Hervis Bürs
Top Schuhe vom Hervis Bürs

DANKE AN HERVIS BÜRS!!!

 

Für Trail Runner ist ein gutes Schuhwerk unerlässlich. 

Auf jeden Fuß den passenden Schuh, für jeden Untergrund die richtige Sohle.
Im Hervis in Bürs, mit seinem top geschulten Personal, findet jeder das Richtige. 
Das TRT Vorarlberg sagt DANKE. Wir freuen uns, dass wir auf euer "know how" setzen dürfen.

KLEIDER PROBE BEI COCOON!!!

 

Vielen Dank an Petra und Michael vom Cocoon Shop Vorarlberg für den schönen Abend und die leckere Jause. 

Die Kollektion konnte in familiärer Atmosphäre probiert und auf ihre Tauglichkeit getestet werden. Bilder seht ihr auf Fotos / Videos. 

>>>mehr Bilder<<<

                                                                     

Mit Cocoon als Ausrüster für unser Team, haben wir die erste wichtige Entscheidung getroffen. Ein absolutes top Produkt aus Österreich zu tragen macht uns sehr stolz. Mit Petra und Michael Feistenauer vom Cocoon Shop Vorarlberg, sind zwei sehr nette und hilfsbereite Fachleute in unserer Nähe, die eine perfekte Zusammenarbeit garantieren.

Herzlichen Dank für euer Vertrauen in das Trail Running Team Vorarlberg!!!

 

 

Streif vertical up 2019!!!

 

Die Abfahrt auf der Streif in Kitzbühel ist jedes Jahr das Highlight im Weltcup und nichts für schwache Nerven. Mit einer Siegerzeit von knapp 2 Minuten wird den Rennfahrern alles abverlangt.

Beim Streif vertical up, wird die Strecke mit einer Länge von 3,3 km und 860 hm in die gegengesetzte Richtung bewältigt. Knapp 400 Starter stellten sich der Herausforderung. Der Schnellste benötigte lediglich 33 Minuten und der Langsamste quälte sich in 2 Stunden und 7 Minuten bis ins Ziel, dem legendären Starthaus der Streif. Ungeheuerlich stark präsentierte sich unser Mitglied Maier Michael aus Hohenems, der als gesamt 65. und in der Altersklasse M50, als 8., mit der Zeit von 43:46 Minuten diese Herausforderung bewältigte. Wir ziehen unseren Hut vor dieser Leistung.